Umfrage: Olympische Spiele in Hamburg?

HVV2
In den Bussen …

Vor einiger Zeit fiel mir eine Werbung ins Auge, weil sie mir an allen möglichen „Ecken“ der Stadt begegnete. Hier z.B. im HVV-Bus und den S-Bahnen.

HVV
… und an der Bahn.

Auch bei der Haspa und vor ein Paar Tagen in den beleuchteten Displays an den Bushaltestellen ist mir diese Werbung begegnet.

Mir war nicht sofort klar, dass es hier um die Bewerbung von Hamburg als Austragungsort der Olympischen Spiele 2024 oder 2028 geht. Nachdem ich das herausgefunden hatte, überkam mich dann doch etwas Ärger. Zum einen werden hier doch wohl zum Teil öffentliche Gelder für diese Werbung eingesetzt!? Zum anderen bin ich nicht mehr für die Olympischen Spiele zu begeistern,  nachdem in den letzten Jahren immer offensichtlicher wurde, dass diese Spiele nur für einige wenige immensen Gewinn bedeuten, für die Gastgeberländer und Städte jedoch Kosten und Repressalien, die zulasten der Bevölkerung gehen. Von daher bin ich generell gegen eine Austragung in Deutschland oder anderswo! Zumindest, solange sich die ganze Show nicht wirklich nachhaltig und gerecht gestaltet wird. Dazu müsste wahrscheinlich das IOC vollständig aufgelöst und die Olympischen Spiele unter eine Art öffentlich-rechtliche Führung gestellt werden, was aber wohl lange nicht geschehen wird. Auch wenn sich meine Meinung dazu belegen lässt (z. B. hier und hier), sollen angeblich 80 % der Deutschen für Olympia in Deutschland sein (hier nachzulesen „Spiele in Hamburg„).

 

Aus diesem Grund hier eine Umfrage* an unsere Leser:

Olympia in meiner Stadt (Hamburg)?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

 

Und hier geht auch noch eine Begründung:

Olypmpia Ja/Nein, weil ...

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

 

*Hinweis zur Umfrage

Bei der Begründung sind bis zu drei Antworten möglich. Außerdem wird der Computer nach getätigter Abstimmung für weitere Abstimmungen einige Minuten gesperrt, um versehentliches Mehrfachstimmen zu unterbinden.

Druckansicht

Gerald

Guter Jahrgang, Südlage ;-). Statt eines Lebenslaufs, möchte ich mich lieber auf eine andere Weise vorstellen. Ich mag Menschen, Tiere, Bäume, Natur, eigentlich die ganze Welt mit ihren vielfältigen Erscheinungen. Wenn ich die Natur betrachte, bin ich immer wieder erstaunt und beeindruckt, wie dort alles ineinandergreift, einander dient. Eine scheinbar verschwenderische Fülle, dennoch wird kein Quäntchen vergeudet. Nur wir Menschen tanzen dabei immer wieder aus der Reihe. Es macht mich traurig zu erleben, wie häufig und wie schlimm wir miteinander und mit der Welt die uns trägt umgehen. Ich übe mich aber darin, dies mit Gelassenheit, Mitgefühl und Humor zu betrachten und so gut ich kann mit mir selbst, meinen Mitmenschen und dem Rest der Welt umzugehen.

Schreibe einen Kommentar