EU-DSGVO und staatliche Datenerhebung

Die überarbeitete Datenschutzverordnung der Europäischen Union ist seit zwei Jahren aktiv, und die Fristen zur Umsetzung enden in wenigen Tagen. Nun frage ich mich gerade, ob in einem Rechtsstaat die verschiedenen Einrichtungen und Behörden nicht ebenfalls eine Genehmigung zur Erfassung und Verarbeitung unserer Daten benötigen. Also Einwohnermeldeamt, Polizei, Verfassungsschutz, Kraftfahrt-Bundesamt, Handels- und Handwerkskammer und wer sonst noch unsere personenbezogenen Daten erfasst. 

weiterlesen

Facebook und die Daten

Facebook steht zurzeit massiv in der Kritik aufgrund der Enthüllungen eines Whistleblowers der Firma Cambridge Analytica. Da ist von Datenklau und Gefährdung der Demokratie durch Manipulation von Wählern die Rede, sodass mittlerweile schon die User vonseiten einige Medien und Politiker dazu aufgefordert werden, ihren Account beim weltweit größten sozialen Netzwerk zu löschen. Das Feindbild passt ja auch zu schön, denn Cambridge Analytica hat US-Präsident Donald Trump in seinem Wahlkampf unterstützt. Dennoch bekomme ich den Eindruck, dass diese Diskussion weitgehend in eine vollkommen falsche Richtung läuft.

weiterlesen

Digitale Dissidenten (Doku)

Diese Dokumentation von Cyril Tuschi handelt von den Whistleblowern und deren Diffamierung durch die Geheimdienste, Staatsorgane und Leitmedien. Sie decken Missstände auf und versuchen, die Verfassung zu schützen, werden aber vom Staat als Verräter behandelt und verfolgt. Es finden sich viele prominente Whistleblower im Interview, wie natürlich Edward Snowden, Julian Assange oder der erste bekannte Fall Daniel Ellsberg. Ohne Sensationsjournalismus, stylische Bildschnitte und spannungserzeugende musikalische Untermalung sind die 88 Minuten packend und gut inszeniert.

weiterlesen