Der ewige Gärtner

Der mit einigen Preisen dotierte Film „Der ewige Gärtner“ (129 Minuten) von Regisseur Fernando Mirelles („City Of Gods“) ist zwar schon von 2005, aber das darin behandelte Thema dürfte nach wie vor sehr aktuell sein. In der Verfilmung eines Romans von John Le Carré geht es um illegale Experimente, die von Pharmakonzernen in Afrika an unwissenden Menschen durchgeführt werden – mit zum Teil tödlichen Folgen.

Mehr

Die Böcke als Gärtner

Ein schönes Beispiel, wie Mitarbeiter(innen) zwischen Konzernen und Aufsichtsbehörden hin und her wechseln. Die Sendung nano zeigt hier, wie Lobbyismus in der Pharmaindustrie und der EU-Lebensmittelbehörde (EFSA) über Personaltausch läuft: „Die Böcke als Gärtner“.

Mehr

Ein Hoch aufs Ritalin!

Heute habe ich in der Onlineausgabe der Hamburger Morgenpost einen Artikel gelesen, bei dem ich nur noch mit dem Kopf schütteln konnte. Es wird dort nämlich ein Loblied auf Ritalin gesungen, also auf die tollen Pillen, mit denen Eltern ihre zappeligen Kinder auf Rezept ruhigstellen können. …

Mehr