Interessantes aus KW 49/2015

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig Links, die wir unter der Woche entdeckt haben, zu denen wir selbst nicht mehr viel schreiben müssen und die wir teilenswert finden. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

1. Augen auf beim Eierkauf! Anonymus sind ja gerade durch ihre Ankündigung, nach den Attentaten von Paris den IS gezielt zu attackieren, in aller Munde, allerdings ist nicht überall Anonymus drin, wo vermeintlich Anonymus draufsteht: Ein Artikel im Stern weist zu Recht daraufhin, dass die bekannteste deutsche Facebook-Präsenz, die unter dem Suchbegriff „Anonymus“ zu finden ist, nichts mit dem Hackerkollektiv zu tun hat, sondern reichlich rechten Quatsch verbreitet. Sollte man wissen und kann man auch ruhig weiterverbreiten … [Karl]

2. Lange hat sich die CDU/CSU geweigert, die Liste zu veröffentlichen, welchen Lobbyisten alles ein sogenannter Hausausweis für den Bundestag ausgestellt wurde, nun hat ein gerichtlicher Beschluss die Fraktion dazu verdonnert, und ein Artikel auf der Webseite abgeordnetenwatch.de beschäftigt sich nun ausgiebig damit. Sehr aufschlussreich, allein schon wenn man bedenkt, dass CDU/CSU mehr als doppelt so viele Lobbyisten per Hausausweis permanenten Zugang zum Bundestag verschaffen wie alle anderen Fraktionen zusammen. Und wer da dann alles mit solchen CDU/CSU-Ausweisen beglückt wird, wundert einen auch nicht sonderlich: Rüstungskonzerne, Frackingunternehmen, Pharmaindustrie, Springer und Bertelsmann. Sehr spannend und erhellend, da mal ein bisschen zu stöbern und Parallelen zu politischen Entscheidungen zu ziehen … [Karl]

3. Facebook-Boss Mark Zuckerberg spendet fast sein ganzes Vermögen – so schallte es in der letzten Woche durch den Blätterwald. Dass es dabei wohl vor allem darum geht, noch mehr Steuern als bisher zu sparen, beschreibt Jens Berger in einem Artikel für die NachDenkSeiten sehr treffend, und auch Klaus Werner-Lobo kommt in einem Artikel in seinem Blog zu ähnlichen Schlüssen. Traurig, wie die meisten Medien vollkommen unkritisch einfach nur Zuckerbergs Statement wiedergeben und nicht den Zynismus dahinter erkennen (wollen).  [Karl]

4. Erschreckende Zahlen! In einem Zeit-Artikel wird aufgeführt, wie viele Menschen in den letzten Jahren von Klimakatastrophen betroffen waren und wie sich diese häufen. Da ein Zusammenhang mit der Erderwärmung wird von eigentlich allen seriösen Wissenschaftlern angenommen, sodass hier bei dem gerade stattfindenden Weltklimapigfel in Paris eine Einigung auf ein verbindliches Klimaschutzabkommen dringend erforderlich ist. Dazu passend: Ein Artikel in der taz, in dem es um die Klage eines peruanischen Kleinbauern gegen den Energiekonzern RWE geht, der für Schutzmaßnahmen gegen die Folgen des von ihm mitverursachten Klimawandels aufkommen soll. Würde der Bauer recht bekommen, wäre dies Urteil ein Präzedenzfall. Und dann findet sich ebenfalls in der taz noch ein hochinteressantes Interview mit dem Klimaforscher Mojib Latif zu diesem Thema – Prädikat: sehr lesenswert. [Karl]

5. Wie immer mehr Menschen in Deutschland in die Armut und Überschuldung getrieben werden, geht aus einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung hervor. Viele Transferleistungsempfänger bekommen so weniger als das Existenzminimum von 399 Euro, da die Rückzahlungen von Krediten an das Jobcenter häufig gleich abgezogen werden. Das Ergebnis ist dann ein Teufelskreis mit immer weiteren Schulden. Es ist schon abartig, wie in unserem reichen Land mit den Ärmsten umgesprungen wird! [Karl]

6. Der ehemalige CIA-Agent Robert Baer äußert sich bei ttt (TitelThesenTemperamente) zum Terror in Europa und zum Umgang mit dem IS. Als Islamismus-Experte der CIA hat er sich mit dem Thema ausgiebig auseinandergesetzt und trotz seiner amerikanisierten Brille da ein deutliches Bild gegen Krieg und Drohnen. Das sechsminütige Video geht kurz auf unsere Situation hier in Europa ein, allerdings auch wieder etwas auf der Schiene „Angstmacherei“ und daher bitte nicht unreflektiert konsumieren! [Dirk]

7. Die letzte Folgen von Pelzig hält sich ging im ZDF über die Bühne – wie immer sehenswert. Gäste: Gregor Gysi, das Kunstfälscherehepaar Helene und Wolfgang Beltracchi sowie der Psychiater und Angstforscher Borwin Bandelow. Highlights natürlich auch immer Pelzigs Soloausflüge zwischen den Gesprächen zum aktuellen Weltgeschehen. Die Sendung wird definitiv eine große Lücke hinterlassen … [Karl]

8. Amazon ist ein fieser Laden, bei dem leider immer noch zu viele aus Bequemlichkeit, Geiz und/oder Ignoranz einkaufen. Jens Berger liefert in einem Artikel auf den NachDenkSeiten weitere gute Gründe, die gegen das Einkaufen bei Amazon sprechen: In intransparenter Weise werden auf dem Portal nämlich (für den Kunden nur schwer bis kaum ersichtlich) Artikel von Dirttanbietern angeboten, für die dann noch nicht ausgewiesene Steuern und Zollabgaben fällig werden können, zudem hilft Amazon auf diese Weise auch fremdländischen Firmen bei der Steuervermeidung. [Karl]

9. Während sich gerade die Weltpolitik in Paris zum Klimagipfel trifft, wird zeitgleich TiSA, ein Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen, zwischen den USA, der EU und einigen weiteren Staaten im Geheimen verhandelt. Dass dieses Verhandlungen das Ringen um den Schutz des Weltklimas konterkarieren, zeigt ein Kommentar von Andreas Zumach in der taz. Nicht nur, dass mal wieder der Handlungsspielraum der demokratisch gewählten Regierungen gegenüber Konzernen eingeschränkt werden sollen, so hat die Bundesregierung auch mal wieder ihre Bürger angelogen, wie nun durchsickernde Inhalte belegen. [Karl]

10. In der Süddeutschen Zeitung findet sich eine Reportage über die Marshall-Inseln. Nachdem die Atolle Jahrelang als Testgebiet für US-Atombomben missbraucht wurden (mit allen entsetzlichen Folgen für die dort lebenden Menschen), sind sie nun massiv vom durch den Klimawandel bedingten Anstieg des Meeresspiegels bedroht, sodass schon viele Menschen die Inseln verlassen mussten in Richtung USA (in der EU gelten sie als Wirtschaftsflüchtlinge und bekämen daher kein Aufenthaltsrecht). Eindrücklich sieht man hieran, wie sehr wir auf Kosten von Menschen am anderen Ende der Welt leben … [Karl]

11. Neues zum Thema Glyphosat: Laut einem Artikel des Umweltinstituts München auf dessen Homepage haben nun 96 Wissenschaftler aus 25 Ländern einen offenen Brief verfasst, der die Einschätzung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und damit auch die des deutschen Bundesinstituts für Risikobewertung deutlich kritisiert, die das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als wahrscheinlich krebserregend eingestufte Ackergift für unbedenklich halten. Bei kaum einem Thema wird deutlich, wie sehr Lobbyismus zum Schaden der Allgemeinheit betrieben wird und Profitinteresse vor wissenschaftlich basiertem Schutz der Menschen geht. [Karl]

12. Da sind uns die Österreicher voraus: Ein Artikel der Webseite mimikama berichtet, dass in der Alpenrepublik nun Cybermobbing ein Staftatbestand ist und ins überarbeitete Strafgesetzbuch eingefügt wurde. Auf diese Weise wird definiert, was alles unter Cybermobbing fällt und wie die Strafen dafür aussehen. M. E. ein richtiger Schritt zu einer wieder etwas gehobeneren Diskussionskultur in sozialen Medien. [Karl]

13. Das Bielfelder Westfalen-Blatt hat einen sogenannten „Gerüchte-Check“ ins Leben gerufen, bei dem Leser Gerüchte, die sie zu Flüchtlingsthemen gehört oder gelesen hätten, an die Redaktion schicken, die diesen dann auf den Grund geht. Im MEEDIA-Interview mit Redaktionsleiter Ulrich Windolph und Chefreporter Christian Althoff werden nicht nur die Hintergründe und die Resonanz auf diese Aktion beschrieben, sondern auch das bisherige Resultat: Von 40 Gerüchten erwiesen sich nur zwei als tatsächlich wahr. So viel mal zu den beliebten „Fakt ist …“-Äußerungen, die man ja immer häufiger von Leuten, die Stimmung gegen Flüchtlinge machen wollen, zu hören bekommt … [Karl]

14. Wer in sozialen Medien unterwegs ist, der dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit auch schon auf Barbara bzw. deren im öffentlichen Raum platzierte Aufkleber gestoßen sein. Zumindest erfreuen sich diese politischen, künstlerischen und ironischen Statements schon so großer Beliebtheit, dass es nun einen knapp sechsminütigen Bericht vom 3sat-Magazin Kulturzeit gegeben hat, in dem der Frage nachgegangen wurde, wer denn Barbara überhaupt sei. [Karl]

15. Was ist denn zurzeit eigentlich in Griechenland los? Nichts Gutes, wie aus einem Artikel von Ernst Wolff auf NEOPresse hervorgeht, denn dort wurden gerade Anteile an griechischen Banken aus staatlicher Hand an private Banken und Fonds verramscht. Wurden diese Anteile noch vor Kurzem mit Steuergeldern verstaatlicht, so wurden sie nun für einen Bruchteil des Geldes verkauft. Schaden für den griechischen Steuerzahler: etwa 40 Mrd. Euro. Es tritt also genau das ein, was die Kritiker der sogenannten „Griechenland-Rettung“ von vornherein befürchtet haben … [Karl]

16. Zwei interessante Interviews von Jens Wernicke gab es auf den NachDenkSeiten: zum einen mit der Agrarökologin Angelika Hillbeck zur industrialisierten Landwirtschaft und den Schäden, die diese anrichtet, da sie zwangsläufig auf den Einsatz übler Pestizide angewiesen ist, zum anderen mit dem Friedensforscher Werner Ruf zum Wandel der NATO von einem Verteidigungsbündnis zu einem Angriffsbündnis. Die ausführlichen Äußerungen sind beide sehr lesenswert! [Karl]

print

Kollektiv

Gemischte Beiträge mehrerer Autoren.

Schreibe einen Kommentar