Kinderarmut verhindern – Umgangsmehrbedarf für Trennungskinder durchsetzen

Dass Kinder in Deutschland bei getrennt lebenden Eltern aufwachsen, ist mittlerweile keine Seltenheit mehr. Genauso wie der Umstand, dass gerade viele alleinerziehende Mütter auf Hart IV angewiesen sind. Vor einiger Zeit hatte Anna-Maria Petri-Satter eine Unterschriftenaktion über die Campact-Petitionsplattform Weact gestartet, da Kindern die Hartz-IV-Leistungen gekürzt wurden für die Tage, an denen sie beim anderen Elternteil sind.

Da diese Kürzung an der Lebenswirklichkeit arg vorbeigeht (schließlich kosten Kinder auch Geld, wenn sie nicht gerade in der Wohnung sind, da Miete für ihr Zimmer, Beiträge für den Sportverein usw. auch dann gezahlt werden müssen), wurde die Gesetzesänderung tatsächlich auch aufgrund von Frau Petri-Satters Petition gekippt.

Die Praxis sieht nun allerdings so aus, dass Jobcenter recht willkürlich Kürzungen vornehmen, da es noch keine festgeschrieben gesetzliche Regelung für den sogenannten Umgangsmehrbedarf gibt. Nun hat Anna-Maria Petri-Satter erneut eine Petition auf Weact gestartet, um eine diesbezügliche gesetzliche Regelung einzufordern bei Bundesarbeitsministerin Andreas Nahles und der Vorsitzenden des Ausschusses für Arbeit und Soziales Kerstin Griese. Der Zeitpunkt wäre dafür nämlich gerade günstig, da eine Novellierung des Regelbedarfermittlungsgesetzes ansteht.

Kinderarmut wird in vielen Sonntagsreden als unhaltbarer Zustand bezeichnet, allerdings sieht die politische Realität dann oft anders aus, da diese nämlich genau diese Kinderarmut produziert. Insofern finde ich es sinnvoll, diese Petition zu unterstützen.

Hier kann man die Petition unterzeichnen.

Druckansicht

Karl

Jahrgang 1969, ist nach einem Lehramtsstudium und diversen beruflichen Tätigkeiten seit 2002 freiberuflicher Lektor (Auf den Punkt). Er lebt seit vielen Jahren in Hamburg-St. Pauli. Neben dem Interesse für politische Themen ist er ein absoluter Musikfreak und hört den ganzen Tag Tonträger. An den Wochenenden ist er bevorzugt in Norgaardholz an der Ostsee und genießt dort die Natur.

Schreibe einen Kommentar