George Soros – Schuld an den Schulden

Auf Kulturzeit lief gerade ein kurzer Bericht über George Soros, einen der reichsten Menschen unserer Zeit (derzeit Platz 26). Erst kürzlich hatte Karl hier im Beitrag „Die Pathologie des extremen Reichtums” auf die kontrapoduktive Ansammlung von Geld und dessen Auswirkungen hingewiesen. Nun sah ich gerade den kurzen und erhellenden Beitrag, in dem selbst einer der Finanzexperten auf die Schieflage und die fehlende Regulierung durch den Staat verweist und dazu sogar gerade ein Buch veröffentlicht hat. Ich hoffe, ich werde eine entsprechende Rezension bald nachliefern. Hier geht es zum Beitrag in der Mediathek von 3sat:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42077

Druckansicht

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar