Hamburgs FridayForFuture meets Greta

Seit Wochen demonstrieren Schüler freitags weltweit für den Klimaschutz und bestreiken damit die Schule. Heute war die 16-jährige Initiatorin Greta Thunberg aus Schweden zu Besuch bei den Hamburger Protesten, und auch wir sind mit am Start gewesen. Der Start am Gänsemarkt verzögerte sich um ca. 45 Minuten, da Greta noch mit dem Zug unterwegs war. Die Wartezeit bis zum Aufbruch nutzen die ca. 4.000 bis 5.000 Teilnehmer*innen für lautstarke Protestgesänge und politische Parolen. Die Szene wurde, wie zu erwarten, von diversen Fernsehteams und selbstständigen Journalisten begleitet, und die Polizei hatte die Route einmal um die Binnenalster sicher abgesteckt.

Am Freitag, den 15. 3., findet der FridayForFuture als weltweiter Aktionstag statt, und auch Erwachsene sind angehalten, diesen Protest lautstark und mit körperlicher Präsenz zu unterstützen! Informationen zu Treffpunkten in Eurer Stadt findet Ihr auf der Website zur Aktion: https://fridaysforfuture.de/march15th/.

Ich bin selbst Familienvater von drei Kindern und ich begrüße diese Proteste aus vollem Herzen! Natürlich sollten die Schüler den verpassten Unterrichtsstoff nacharbeiten, aber nur der Streik während der Schulzeit ist auch ein Streik. Oder würde jemand den Streik der Fluglotsen oder Zugführer realisieren, wenn dieser keinerlei Auswirkung auf den Verkehr haben würde? Das ist absurd zu meinen, die Schüler könnten ja auch in der schulfreien Zeit demonstrieren. Seit Jahrzehnten schieben die verantwortlichen Wirtschaftsmarionetten aus Politik und Medien den Ball vor sich her, und jedes Jahr verfehlen sämtliche Staaten alle angepeilten Klimaziele. Es ist eine Schande und Bankrotterklärung für jeden einzelnen Erwachsenen, der sich gegen eine solche Bewegung stellt.

Druckansicht

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar