CAMPACT – kein Deal mit Atomkonzernen

Passend zum kurzen Clip zur Energiewende flog mir gestern auch dieser Appell ins Haus:
www.campact.de/kein-atom-deal/appell/teilnehmen/?utm_campaign=%2Fkein-atom-deal%2F

Mal abgesehen davon, dass es die menschliche Zivilisation wahrscheinlich nicht so lange geben wird, wie der Abfall aus den Atomkraftwerken hier „verwaltet“ werden muss, würde ich die Verursacher auch gern so lange wie möglich in der Haftung sehen. An dieser Stelle aber auch der Finger zur eigenen Nase: Ich habe früher auch Atomstrom bezogen, daher darf ich Steuerzahler eben auch zur Kasse gebeten werden. Und „Geld“ ist da wirklich das kleinste Problem beim Betrieb eines Atomkraftwerks!

print

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar