Interessantes aus KW 41/2014

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig Links, die wir unter der Woche entdeckt haben, zu denen wir selbst nicht mehr viel schreiben müssen und die wir teilenswert finden. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

1. Campact schildert ein schönes Gedankenexperiment: Man stelle sich dabei vor, beim Fracking bestünde keine Gefahr für das Trinkwasser, was ja die Befürworter immer behaupten, und schaue sich dann an, wie das wohl ablaufen würde. Amüsant und entlarvend zugleich!

2. Je mehr über TTIP an die Öffentlichkeit sickert, desto unappetitlicher wird das Ganze. Nun findet sich auf der Attac-Webseite ein Bericht darüber (leider zurzeit nicht mehr aufrufbar), dass die höheren Standards bei der Zulassung gefährlicher Chemikalien der EU verhandelt werden sollen, sodass hier eine massive Verwässrung und Angleichung an die wesentlich verbraucher- und umweltunfreundlicheren Standards der USA drohen. Übel, übel …

3. Bislang geheim gehaltene Dokumente zeigen, so ein Artikel in der Jungen Welt, dass unter Federführung von Henry Kissinger (der schon wieder …) konkrete Pläne bestanden, 1976 vonseiten der USA einen Angriffskrieg gegen Kuba zu starten. Wie gut, dass es durch die Wahl von Jimmy Carter und die daraus resultierende Absetzung von Kissinger als US-Außenminister dazu nicht mehr gekommen ist …

4. Ein lesenswerter Leitartikel von Reinhard Göweil mit dem Titel Grenzen der Globalisierung findet sich in der Wiener Zeitung. Klare Worte, gut auf den Punkt gebracht, woran es momentan bei der Globalisierung krankt.

5. Dass die Medien in unserem Land weitgehend gleichgeschaltet sind, wird ja oft und gern als sogenannte Verschwörungstheorie abgetan. Wenn man sich allerdings anschaut, wie Bertelsmann sich gerade wieder weiter ausgedehnt hat (hier auf den Nachdenkseiten nachzulesen), indem sich Gruner & Jahr nun komplett einverleibt wurde, dann stellt man fest, dass diese Gleichschaltung eben nicht politisch, sondern wirtschaftlich abläuft.

6. Antje Vollmer hat einen treffenden Artikel mit dem Titel Europäischer Scherbenhaufen (hier als Audioversion auf YouTube, gelesen von Jörg Wellbrock) verfasst, der sich vor allem mit der antidiplomatischen Rolle Gaucks bei der derzeitigen Krise der Beziehungen zu Russland beschäftigt. Wahre Worte, die vor allem aufzeigen, dass Gauck nicht in der Lage ist, über seinen eigenen persönlichen Horizont hinauszublicken.

7. Auf sehr amüsante Weise setzt sich die heute-Show vom ZDF mit TTIP auseinander, zu sehen auf YouTube. Auch hier mag einem das Lachen manchmal ein wenig im Halse stecken bleiben.

8. In einem trefflichen Artikel auf Telepolis wird das Klageverhalten von Josef Joffe gegen die ZDF-Sendung Neues aus der Anstalt derart ins Lächerliche gezogen, wie es auch wahrlich passend dafür ist.

9. Neues von Rayk Anders, diesmal erklärt er in einem Video, warum er nichts von dem Portal Deutsche Wirtschafts Nachrichten hält. Interessant und amüsant wie immer – ich hoffe, wir haben hier auf unterströmt keine Links zu denen …

10. Bereits im August in der Printausgabe des Übersteigers (ein Fanzine des FC St. Pauli) und vorletzte Woche in deren Blog erschien der Artikel Respekt, Digga! Da das Thema sehr universell ist (wobei es in diesem Fall schon den einen oder anderen Fußballbezug hat, aber auch für Nichtfußballfans interessant ist) und ich den Artikel sehr lesenswert und zum Nachdenken anregend finde, wollte ich den nun trotzdem mit zweiwöchiger Verspätung hier noch präsentieren.

Druckansicht

Karl

Jahrgang 1969, ist nach einem Lehramtsstudium und diversen beruflichen Tätigkeiten seit 2002 freiberuflicher Lektor (Auf den Punkt). Er lebt seit vielen Jahren in Hamburg-St. Pauli. Neben dem Interesse für politische Themen ist er ein absoluter Musikfreak und hört den ganzen Tag Tonträger. An den Wochenenden ist er bevorzugt in Norgaardholz an der Ostsee und genießt dort die Natur.

Schreibe einen Kommentar