Interessantes aus KW 2/2020

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig Links, die wir unter der Woche entdeckt haben, zu denen wir selbst nicht mehr viel schreiben müssen und die wir teilenswert finden. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

1. Das Kulturjournal (NDR) beschäftigte sich in dieser Woche mit der Zukunft, unserer Zukunft. Die Themen der Sendung sind sehr unterschiedlich: Vom Städtebau und der visuellen Planung unter Einbeziehung der Anwohner bis zur Komposition von Symphonien durch künstliche Intelligenz. Ein 4-minütiger Beitrag beschäftigt sich mit den Tieren, die in den kommenden Jahren wahrscheinlich aussterben werden. Bei den Insekten werden wir es nicht so schnell sehe, wie bei den großen Säugetieren wie Elefanten oder Tiger, aber die Folgen werden drastisch. Die ganze 30-minütige Sendung ist interessant und abwechslungsreich. [Dirk]

2. In einem Artikel für Spiegel Wissenschaft bringt Kurt Stukenberg die Konfliktlinie beim Klimawandel treffend auf den Punkt: Diese verläuft nämlich nicht zwischen Jung (FFF) und Alt, wie zurzeit immer wieder von Medien und Politik suggeriert wird, sondern zwischen der fossilen Industrie und dem Rest der Menschheit. Kohle- und Ölkonzerne versuchen nämlich mit aller Macht, an ihrem zerstörerischen Geschäftsmodell festzuhalten, koste es, was es wolle. Und die Politik gibt allzu oft den Handlanger – gerade mit besonders bitterer Ironie in Australien zu beobachten, wo das Land in Flammen steht, während der konservative Premierminister immer noch das Loblied auf die Kohle singt. Wie krank ist das, bitte schön? [Karl]

3. BILD und die AfD, das ist eine reichlich fiese Koalition von Bösartigen, die Verblödete aufstacheln. Gerade wieder laut einem Artikel auf Der Volksverpetzer geschehen, nachdem Polizisten in Gelsenkirchen einen offensichtlich psychisch kranken Mann erschossen haben, der mit einem Messer auf zwei Beamte losging. Die BILD macht daraus gleich mal einen „verhinderten Terroranschlag“, und die Hetzer von der AfD verbreiten dieses Märchen natürlich nur allzu gern weiter. Als wenn mehr Angst und Hass nun gerade das wären, was dieses Land unbedingt braucht. [Karl]

4. Passend zum vorherigen Hinweis noch ein Artikel von Der Volksverpetzer: Während BILD und andere Rechte jedes mögliche Verbrechen aufbauschen, um rassistisch zu hetzen und das Gespenst des Linksterrorismus heraufzubeschwören, wurde gerade ein Vorfall, der zumindest einen rechten politischen Hintergrund haben könnte, medial und politisch weitgehend ignoriert. In Porz hat ein CDU-Politiker mit Hang zu Rechtspopulismus am 30. Dezember auf einen Mann geschossen und diesen in der Schulter verletzt. Daran sieht man, dass es den rechten Hetzern nicht um Sicherheit oder Recht und Ordnung geht, sondern ausschließlich um Agitation, denn sonst würden sie zu diesem Fall, der zudem noch weitere Merkwürdigkeiten aufweist, ja kaum so beharrlich schweigen, oder? [Karl]

5. Ein aufschlussreiches und informatives Format bietet auch die Sendung α|demokratie (alpha-demokratie) auf ARD-alhpa. Diese Woche ging es in der 29-minütigen Sendung um die Europäische Agrarpolitik und den Irrweg der Subventionierung nach Nutzungsfläche. Kurze Beiträge und ausgewählte Interviewpartner bringen vieles auf den Punkt, auch wenn ab und an ein kritischerer Blick oder eine Gegenthese hilfreich wären. Die Sendung wird regelmäßig ausgestrahlt, sodass es einen breiten Fundus an Themen auf der Seite zur Sendung gibt. [Dirk]

6. Die AfD, der Rechtsradikalismus verändert die Republik, und zwar grundsätzlich und nicht in eine gute Richtung, wie dieser Artikel in den Helmstedter Nachrichten deutlich macht. Es könnte bald sehr schwer für die Demokratie werden, wenn uns die Demokraten ausgehen könnten, wenn wir sie diesem Mob weiterhin ungeschützt ausliefern. Dagegen aufzustehen sehen wir deshalb als Bürgerpflicht an, die wir nicht länger delegieren können. [Heinz]

7. Fridays gegen Altersarmut macht derzeit Furore im Netz. Vorsicht ist geboten, wie Katja Thorwarth hier, sehr gut recherchiert, zu mahnen weiß. Am besten man lässt die Finger davon und sucht sich seriöse Aktivitäten. Denn dass gegen die Altersarmut die Zivilgesellschaft etwas zu tun hat, wird immer dringlicher, zumal auch deshalb, weil aus der Politik nur Stückwerk, Alibi-Aktivitäten zu erwarten sind. [Heinz]

8. Mal wieder ein frei zu lesender Beitrag, welcher in Makroskop erschienen ist, der sich lohnt zu lesen. Das Faustische der fossilen Rohstoffe wird hier gut dargestellt, die Scheinheiligkeit des Denkens in einer endlosen Welt schwingt mit. Ein Must-read, wie wir meinen. [Heinz]

9. Liew Chin Tong, der Verteidigungsminister von Malaysia, mit Kennerblick auf China und den Neoliberalismus hier bei IPG. Lesens- und bedenkenswert. [Heinz]

Druckansicht

Kollektiv

Gemischte Beiträge mehrerer Autoren.

Schreibe einen Kommentar