Transparenz statt verdeckter Einfluss: Lobbyregister jetzt!

So wie es scheint, stimmen mittlerweile alle Parteien im Prinzip einem Lobbyregister zu. Allerdings wissen wir aus jahrelanger Erfahrung, was da am Ende für ein verwässerter Vorschlag die Ränge der Scheinpolitiker*innen verlässt. Daher jetzt unterzeichnen und zusammen mit Lobbycontrol die Mindesthürde für ein Lobbyregister fordern!

print

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar