Interessantes aus KW 14/2016

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig Links, die wir unter der Woche entdeckt haben, zu denen wir selbst nicht mehr viel schreiben müssen und die wir teilenswert finden. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

1. In einer Kolumne in der taz beschreibt Bernhard Pötter, wie selbstverständlich für uns der Luxus ist, trinkbares Wasser einfach so aus der Leitung zu bekommen – was für viele Menschen auf der Welt eben nicht alltäglich ist. Und das Problem droht sich weiter zu verschärfen in den nächsten Jahrzehnten, zum einen in den eh schon wasserarmen Regionen, wo das Wasser für die Produktion von Gütern für unseren Konsum verbraucht wird, zum anderen bei uns selbst, wo die Wasserqualität von Flüssen stetig durch Mikroplastik, Fracking, Kohlekraftwerke und industrielle Landwirtschaft zerstört wird. [Karl]

2. Warum wundert mich das jetzt nicht? Auf der Webseite vom ORF findet sich ein Artikel, der darüber berichtet, wie laut Amnesty International von der Türkei Flüchtlinge wieder zurück nach Syrien abgeschoben werden. Schon am Tag des Inkrafttretens des Türkei-EU-Deals zur Flüchtlingsabwehr offenbaren sich genau die Mängel, die von Kritikern von Anfang an befürchtet wurden. Tja, wenn man mit Typen wie Erdogan meint, solche Geschäfte machen zu müssen … [Karl]

3. Ein etwa neunminütiger Bericht des ARD-Magazins Kontraste beschäftigt sich mit der Neuregelung der Erbschaftssteuer in Deutschland. 2014 hatte das Bundesverfassungsgericht die momentane Regelung, bei der große Unternehmen eindeutig bevorzugt werden, als verfassungswidrig bezeichnet und Änderungsbedarf angemahnt. Doch leider scheint sich die Wirtschaftslobby durchzusetzen, denn auch mit der neuen Gesetzgebung dürfte sich kaum was am Status quo ändern. Bis das Bundesverfassungsgericht hier wieder eingreift, können aber immerhin viele Milliarden an Erbschaftssteuern von denjenigen, die eh schon mehr als genug haben, eingespart werden. [Karl]

4. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) war in letzter Zeit ja häufig im Gespräch, wenn es um die Neuzulassung des Pestizids Glyphosat ging. Nun macht man dort (mal wieder) von sich reden, wie auf einem Artikel von LobbyControl hervorgeht, weil dort ein Posten vergeben wird an jemanden aus der Lebensmittelindustrie: Barbara Gallani, die acht Jahre beim Lobbyverband der britischen Lebensmittelindustrie tätig war, wird neue Kommunikationschefin der EFSA ab 1. Mai. Diejenigen, die eigentlich kontrolliert werden, bekommen also führende Posten – so ist bei der EFSA bestimmt Unabhängigkeit garantiert! [Karl]

5. Auf der Webseite des Senders 3sat werden in einem Artikel zur Sendung 37° drei Schicksale von Rentnern in Deutschland vorgestellt, die nach wie vor arbeiten müssen, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Wenn sie dazu einmal aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sein sollten, daran möchten alle drei gar nicht denken. Ein Vorgeschmack darauf, was uns in den kommenden Jahrzehnten dank der Zerstörung der öffentlichen Altersvorsorge durch die Agenda 2010 noch an Altersarmut ins Haus stehen wird. [Karl]

6. Leistung, Leistung, Leistung – das neoliberale Mantra wird mittlerweile schon den Kleinsten auf unschöne Art und Weise eingebläut, wie aus einem Artikel des österreichischen Kurier hervorgeht. Darin wird beschrieben, wie Eltern ihre Drei- und Vierjährigen beim Linzer Juniorenmarathon aus vollkommen falsch verstandenem Ehrgeiz unter Tränen über die Laufbahn zerrten. Einfach nur ekelhaft, finde ich – und leider kein Einzelfall. [Karl]

7. Das ist mal eine Zahl: Ein Artikel auf Infosperber stellt fest (unter Berufung auf eine ARD-Dokumentation, die dort auch verlinkt ist), dass die 20 größten Containerschiffe mehr Schwefeldioxide ausstoßen als alle Autos auf der ganzen Welt zusammen. Auch sonst sind die Ozeanriesen alles andere als sauber, sodass man sich wirklich die Frage stellten sollte: Brauchen wir wirklich immer alles Mögliche aus allen Ecken der Welt? [Karl]

8. In unseren Wochenhinweisen von KW 31 aus dem letzten Jahr haben wir ja schon mal einen Artikel zur Wirtschaftskrise in Finnland verlinkt. Nun befasst sich ein Artikel der jungen Welt ausführlich mit der derzeitigen wirtschaftlichen Situation des ehemaligen Musterschülers der Eurozone, die alles andere als rosig ist, sodass dort immer mehr Stimmen laut werden, die ein Verlassen der Eurozone fordern. Tja … [Karl]

9. Die AfD mal wieder … Die Webseite Queer.de berichtet, wie sich die Familienexpertin der bayrischen AfD Katrin Ebner-Steiner zu geplanten Änderung der Sexualerziehung an Schulen äußert. Man vermutet, dass es sich um Satire handeln muss, so krank ist das. Homophobie im Endstadium, würde ich das nennen, solche Äußerungen wären schon in den 1960er-Jahren so was von gestrig gewesen … [Karl]

10. Vor zwei Jahren gingen Berichte von einem Hannoveraner Bundespolizisten durch die Medien, der in sozialen Medien mit der Folter von Flüchtlingen prahlte. Nun berichtet ein Artikel in der taz, das genau das eingetreten ist, was eigentlich zu erwarten war: Gegen den Täter wird nicht wegen Gewalt im Dienst ermittelt, sodass auch keine weiteren Ermittlungen zu struktureller Polizeigewalt zu erwarten sind. Da wird mal wieder schön Korpsgeist praktiziert, damit sich bei der Polizei bloß nichts ändert. [Karl]

11. In seiner Kolumne für den Ankerherz-Verlag schreibt Kapitän Schwandt etwas über den Widerstand von Anwohnern gegen eine Flüchtlingsunterkunft im schicken Hamburger Stadtteil Blankenese – und findet treffende scharfe Worte gegen diese schäbigen Leute. Daran wird deutlich: Rassismus und Fremdenfeindlichkeit sind kein alleiniges Problem von rechten Prolls aus dem Osten, sondern auch in feineren, wohlbetuchten Kreisen durchaus verbreitet. [Karl]

12. Ganz großes Kino, was Die Anstalt diese Woche zu bieten hatte! Mit den Gästen Abdelkarim, Lisa Fitz und Nils Heinrich wird im Robin-Hood-Style die zunehmende Ungleichverteilung thematisiert. Dabei werden  natürlich auch wieder etliche Fakten ansprechend-unterhaltsam präsentiert, sodass die knapp 50 Minuten wie im Flug vergehen. Unbedingt anschauen! [Karl]

13. Als wenn es nicht schon genug Konfliktherde auf der Welt gäbe … Nun verschärfen sich gerade wieder die Kampfhandlungen zwischen Armenien und Aserbaidschan wegen der Region Nagorny Bergkarabach, wie aus einem Telepolis-Artikel hervorgeht. Besonders brisant dabei: Armenien ist ein enger Verbündeter Russlands, während der türkische Präsident Erdogan gerade Aserbaidschan seine unbedingte Treue zugesichert hat. Da droht also ein weiterer Stellvertreterkonflikt. [Karl]

14. Gute Nachricht! Ein taz-Artikel berichtet von einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, dass grundsätzlich festgestellt hat, dass es Demonstrationsteilnehmern erlaubt ist, Polizisten zu filmen, ohne dafür sofort mit dem Feststellen der Personalien belangt zu werden. Das stärkt die Rechte von Demonstranten! [Karl]

15. Ingar Solty beschäftigt sich in einem Kommentar im neuen deutschland mit dem Phänomen Bernie Sanders. Dabei geht er der Frage nach, warum von den sozialdemokratischen Parteien Europas kaum positive Resonanz darauf zu erwarten ist, obwohl ja der an Sanders festgemachte Kurswechsel hin zu einer nicht neoliberalen Politik gerade durchaus erfolgreich Massen zu mobilisieren vermag. [Karl]

 

print

Kollektiv

Gemischte Beiträge mehrerer Autoren.

Schreibe einen Kommentar