Wir brauchen ein erneuerbares Energiesystem

Auf YouTube findet sich ein knapp 48-minütiges Interview mit Daniele Ganser vom 30. 3. 2016 (Link am Ende der Seite), einem Schweizer Publizisten, Historiker, Energie- und Friedensforscher sowie Autor von Büchern mit den Titeln „Illegale Kriege“ oder „Europa im Ölrausch“. Bekannt wurde er jedoch mit seiner Doktorarbeit „NATO-Geheimarmeen in Europa“, die ebenfalls als Buch erschien und sich mit den geheimen Armeen der NATO nach dem Zweiten Weltkrieg, dem sogenannten „Stay-behind-Netzwerk“ (auch „Gladio“ genannt), beschäftigt. Einen wirklich interessanten Überblick erhält man außerdem über ein Interview auf Telepolis von Ende 2015, dass sich auf einen Auftritt von Daniele Ganser an einer Universität bezieht, der unter dem Titel „Fakten, Meinungen, Propaganda – Wie mache ich mir selbst ein Bild?“ schon vielversprechend daherkommt.

Leider gibt es keine weiteren Quellenangaben, und ich konnte nicht ausfindig machen, woher dieses Interview stammt (auch die YouTube-Seite gibt keinen Aufschluss). Das ändert jedoch nichts daran, dass es sowohl in Sachen erneuerbare Energien als auch in puncto internationale Politik, sehr interessant daherkommt. So bezeichnet der Publizist klar und offen den Krieg im Irak als „Erdöl-Beutekrieg“ (Minute 11:50), nimmt kein Blatt in Bezug auf Bombardierungen in arabischen Ländern durch die NATO vor den Mund (Minute 17:00) und äußert trocken über Europas Spitzenpolitiker: „In der internationalen Politik haben sich besonders rücksichtslose Psychopathen durchgesetzt“ (Minute 26:40).

Auf jeden Fall von mir eine klare Empfehlung! Diese nüchtern vorgetragene Sicht in Bezug auf unsere derzeitige Weltlage möchte ich Euch empfehlen:

https://www.youtube.com/watch?v=S9gdRiJCBTI

print

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar