Hambacher Wald: Retten statt roden

Auf campact findet sich eine Petition zur Rettung des Hambacher Waldes. Der Wald zählt zu den ältesten in Deutschland und soll zur Erschließung von weiteren Kohleabbaustätten gerodet werden. Also vernichtet mal CO2-Speicher (Bäume), um mehr Kohle zu verbrennen (und damit also das CO2 aus vergangenen Jahrtausenden freizusetzen). Klingt für mich nach einem ziemlich bescheuerten Plan!

Wer das genau so sieht, der kann die Petition hier unterzeichnen: https://aktion.campact.de/kohleaus/hambach-appell/

Druckansicht

Dirk

Jahrgang 1974, in erster Linie Teil dieser Welt und bewusst nicht fragmentiert und kategorisiert in Hamburger, Deutscher, Mann oder gar Mensch. Als selbstständiger IT-Dienstleister (Rechen-Leistung) immer an dem Inhalt und der Struktur von Informationen interessiert und leidenschaftlich gerne Spiegel für sich selbst und andere (als Vater von drei Kindern kommt dies auch familiär häufig zum Einsatz). Seit vielen Jahren überzeugter Vegetarier und trotzdem der Meinung: „Alles hat zwei Seiten, auch die Wurst hat zwei!“

Schreibe einen Kommentar