Interessantes aus KW 39/2019

An dieser Stelle präsentieren wir regelmäßig Links, die wir unter der Woche entdeckt haben, zu denen wir selbst nicht mehr viel schreiben müssen und die wir teilenswert finden. Viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

1. Diese Woche beginnen wir doch einmal mit einer guten Nachricht: Mann, Sieber (ZDF) ist aus der Sommerpause zurück! Natürlich kommt der Klimawandel ins Programm und dann wird der never ending Brexit noch einmal schön nachgespielt mit niveaulosen Wortspielen und unmöglichen Kostümen. Sehenswert! [Dirk]

2. Das erste Volk, dass wegen des Klimawandels ihr historisches Siedlungsgebiet verlassen, scheint aus Bolivien zu kommen: Die Chipaya. Ein 6-minütiger Bericht im WELTSPIEGEL (ARD) zeigt das kleine Volk in den Anden, welches die hier so beliebten Quinoa Samen anpflanzt und erntet. In den letzten Jahren hat sich jedoch das Klima dermaßen geändert, dass die Sommer von Dürre geprägt sind und dann ungewöhnlich Starke Gewitter sogar Schafe durch Blitzschlag töten, was früher nicht vorgekommen sei. Ich hatte eher auf die kleinen Inselstaaten spekuliert, die als erstes ihr Heimat verlassen müssen. [Dirk]

3. Wir alle kennen die falschen Tatsachen oder erfundenen Geschichten der US-Politiker, um einen Angriffskrieg zu rechtfertigen (z. B. angebliche Chemiewaffen oder die legendäre Brutkastenlüge im Irak). Wie das auslandsjournal (ZDF) in seinem 6-minütigen Bericht zeigt, werden ausländische Journalisten bereitwillig auf die zerstörte Ölraffinerie in Saudi-Arabien gelassen, nur Fotos schießen, keine Interviews. Wieso diese augenscheinliche Angreifbarkeit demonstrieren, wenn nicht als Schuldzuweisung an den Iran? Es ist schwer sich ein umfängliches Bild von der Situation vor Ort zu machen, aber das US-Politiker gegen Iran wettert und die Saudis nun ihre Verletzlichkeit demonstrieren, lässt mich mindestens hellhörig werden. [Dirk]

4. Frontal21 (ZDF) Boulevard-Gewitter: Gleich mehrere Beiträge mit sehenswerten Inhalten. [Dirk]
4a. Wie seit 20 Jahren über den Schienenverkehr gesprochen wird und gegenteilig gehandelt (9 Minuten).
4b. Wie Millionen an Bestechungen von der FIFA verschoben werden, aber es praktisch keine Konsequenzen gibt (10 Minuten).
4c. Wie der ukrainische Präsident und Ex-Schauspieler sein Land führt und politische Gefangene befreit (2 Minuten).
4d. Wie unsere Politiker weiter auf kleinteilige, monetäre Anpassung setzt, anstatt auf ernsten Klimaschutz (2 Minuten).
4e. Wie Politiker Geschenke annehmen, wo doch Beamte keine 5-Euro Geschenke annehmen dürfen (8 Minuten).

5. Thomas Fricke zur Schwarzen Null, Zinsen, kommende Krisen, Ökonomie- und Politikversagen bei S.P.O.N. Ein scheinbar einsamer Rufer im Walde, ein Gegenentwurf zur Bild-Zeitung.

Druckansicht

Kollektiv

Gemischte Beiträge mehrerer Autoren.

Schreibe einen Kommentar