Atommüll: Über GAUkeleien und KERNkompetenzen

Das Umweltinstitut München bietet eine interessante Online-Veranstaltungsreihe zum Thema Atommüll.

An zwölf Terminen (immer mittwochs zwischen 18 und 19 Uhr) werden ausgewiesene Experten darstellen, welche Probleme es gibt, die giftigen Hinterlassenschaften aus 60 Jahren Atomkraftnutzung eine Million Jahre lang sicher verwahren zu können.

Darüber hinaus wir auch auf andere Problemfelder der Atomenergie eingegangen. Das ist gerade deshalb jetzt sehr aktuell, da ja in zwei Jahren die letzten deutschen AKWs abgeschaltet werden sollen.

Verspricht in jedem Fall sehr interessant zu werden!

Hier gibt es weitere Infos dazu, die genauen Termine und auch die Möglichkeit, sich dafür anzumelden: http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2020/atom/atommuell-ueber-gaukeleien-und-kernkompetenzen.html.

print

Karl

Jahrgang 1969, ist nach einem Lehramtsstudium und diversen beruflichen Tätigkeiten seit 2002 freiberuflicher Lektor (Auf den Punkt). Nach vielen Jahren in Hamburg, lebt er nun seit November 2019 in Rendsburg. Neben dem Interesse für politische Themen ist er ein absoluter Musikfreak und hört den ganzen Tag Tonträger. An den Wochenenden ist er bevorzugt in Norgaardholz an der Ostsee und genießt dort die Natur.

Schreibe einen Kommentar