ELECTRORETURN

Über die privatisierte Post und deren zunehmend teurere und schlechtere Dienstleistungserbringung kann man sich zu Recht genug aufregen, nun allerdings habe ich einen Service entdeckt, der von denen angeboten wird und den ich richtig gut finde – und so was soll dann ja auch mal erwähnt werden, oder?

Viele ausgediente und kaputte Elektrogeräte landen in Deutschland nach wie vor einfach so im Hausmüll, weil die Menschen zu bequem sind, das Zeug zu einem Recyclinghof zu bringen. Um hierbei nun eine sachgerechte Entsorgung zu gewährleisten, bietet die Post den Service ELECTRORETURN an.

Dafür kann man auf der Webseite der Post kostenfrei eine ELECTRORETURN-Versandmarke herunterladen, diese dann auf einen Maxibrief kleben, darin kleineren Elektroschrott (Handys, Druckerpatronen usw.) eintüten und das Ganze dann einfach in den nächsten Briefkasten stecken oder in die nächste Postfiliale bringen – fertig! Um die sachgerechte Entsorgung kümmert sich dann die ALBA Group.

Eine gute Sache, wie ich finde!

Druckansicht

Karl

Jahrgang 1969, ist nach einem Lehramtsstudium und diversen beruflichen Tätigkeiten seit 2002 freiberuflicher Lektor (Auf den Punkt). Nach vielen Jahren in Hamburg, lebt er nun seit November 2019 in Rendsburg. Neben dem Interesse für politische Themen ist er ein absoluter Musikfreak und hört den ganzen Tag Tonträger. An den Wochenenden ist er bevorzugt in Norgaardholz an der Ostsee und genießt dort die Natur.

Schreibe einen Kommentar