Auch Konzerne müssen zahlen!

Über ein Facebook-Posting des Journalisten Harald Schumann bin ich auf einen unterschreibbaren Appell auf der Plattform WeMove.EU gestoßen. Da Schumann für mich eine gute Referenz ist, hab ich mir das mal angeschaut und wollte Euch auch darüber informieren mit der Bitte, das durchzulesen und dann selbst mitzuzeichnen.

Es geht dabei um einen Appell an die EU-Kommission und die EU-Staaten, in dem gefordert wird, dass Unternehmen ihre Steuern in den Ländern bezahlen sollten, in denen die Gewinne anfallen. Dass das nämlich nicht so ist und auf welche Weise da viele Milliarden an den öffentliche Kassen vorbeibugsiert werden, geht aus den Informationen auf der Webseite hervor. Internationale Konzerne haben so nämlich erhebliche Vorteile gegenüber regionalen Unternehmen, die einfach nicht die Steuerschlupflöcher, welche die verschiedenen EU-Staaten bieten, nutzen können.

„Das müssten doch Millionen EU-Bürger unterschreiben …“ – meint zumindest Schumann, wenn er auf dieses Abliegen verlinkt. Sehe ich eigentlich auch so. Also mitgemacht und weiterverbreitet!

print

Karl

Jahrgang 1969, ist nach einem Lehramtsstudium und diversen beruflichen Tätigkeiten seit 2002 freiberuflicher Lektor (Auf den Punkt). Nach vielen Jahren in Hamburg, lebt er nun seit November 2019 in Rendsburg. Neben dem Interesse für politische Themen ist er ein absoluter Musikfreak und hört den ganzen Tag Tonträger. An den Wochenenden ist er bevorzugt in Norgaardholz an der Ostsee und genießt dort die Natur.

Schreibe einen Kommentar